23. September 2020 – Sebastian Tegtmeyer

Schlechte Nachrichten

Bruce Springsteen geht wohl nicht vor 2022 wieder auf Tour

Bis vor einem halben Jahr bei den meisten Musikern eigentlich ganz normal: Neues Album - Neue Tour. Corona wirbelt allerdings einiges durcheinander - auch bei Bruce Springsteen.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Die Coronakrise bedeutet für Konzertfans ein verlorenes Jahr 2020. Fast alle Konzerte mussten abgesagt oder verschoben werden. Auch für Musiker bedeutet das Jahr 2020 herbe Verluste. Auch Bruce Springsteen hat es jetzt erwischt. Am 23. Oktober erscheint sein neues Album "Letter to You" mit der E Street Band, das eigentlich von einer großen Tour ab Frühjahr 2021 begleitet worden wäre. Doch daraus wird wahrscheinlich nichts.

Tour wahrscheinlich erst 2022

Im Musikmagazin "Rolling Stone" hat der Boss jetzt ein längeres Interview zu seinem neuen Album gegeben und erklärte, dass die Tour zusammen mit der E Street Band eigentlich im Frühjahr 2021 hätte starten sollen. "Meine Antennen sagen mir, dass das vor 2022 nichts wird. Und ich schätze die Konzertindustrie glücklich, wenn es überhaupt dann passiert. Ich bin wirklich froh, wenn ich am Ende nur ein Jahr meines Tourlebens verlieren werde", erklärte Springsteen. Eine ganz schön harte, aber wahrscheinlich auch ziemlich ehrliche Aussage.

So oft wird Springsteen nicht mehr auf Tour gehen

Im Interview wird Bruce Springsteen fast schon sentimental und erklärt: "Wenn man mal 70 Jahre alt wird, dann gibt es nur noch eine gewisse Anzahl von Tourneen und eine gewisse Anzahl von Jahren, die man noch hat. Wenn man dann ein oder zwei Jahre verliert, ist das natürlich nicht so toll. Gerade jetzt hätte ich das Gefühl, dass wir das Beste spielen könnten was wir seit Langem gemacht haben." Er fühle sich so bereit für eine Tour und deshalb sei es so hart, das momentan nicht machen zu können.

Livestream-Shows sind nicht sein Ding

Auf die Frage, ob denn als Alternative Livestream-Konzerte für ihn in Frage kommen würden, erklärte er, dass er davon kein großer Fan sei. "Es macht schon Spaß, aber es ist schon komisch, wenn man mit der Band in einem leeren Raum sitzt und dann einfach aufhört irgendwann. Da will ich jetzt nicht den Rest meiner Karriere mit verbringen." Bleibt also nur zu hoffen, dass wir die Pandemie schnell in den Griff bekommen und den Boss schon bald wieder live auf der Bühne sehen dürfen.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek