27. Juli 2021 – Sebastian Tegtmeyer

Not-OP am Herzen

Darum ist Gary Rossington bei den Lynyrd Skynyrd Konzerten nicht mehr dabei

Lynyrd Skynyrd sind auf Abschiedstournee, doch einer fehlt. Gitarrist Gary Rossington. Nun hat die Band die Gründe dafür in einer Stellungnahme auf Facebook veröffentlicht. Demnach musste sich Rossington einer Not-OP am Herzen unterziehen.

Foto: TDC Photography / Shutterstock.com
Foto: TDC Photography / Shutterstock.com

Der 69-Jährige leide seit längerer Zeit unter Herzproblemen. Deshalb unterzog er sich bereits 2015 einer fünffachen Bypass-OP. Wie er gegenüber der Tampa Bay Times sagte, habe er bereits mehrere Herzinfarkte auf der Bühne erlitten.

Nun musste sich der Musiker einer erneuten Not-OP unterziehen und fehlt deshalb bei den Konzerten der Abschiedstour von Lynyrd Skynyrd. Das gab die Band nun auf Facebook bekannt. “Gary ist Zuhause und erholt sich mit seiner Familie. Er will allen mitteilen, dass es ihm gut geht und er sich wieder komplett erholen wird“, heißt es darin. Außerdem veröffentlichte die Band ein Video, indem Sänger Johny Van Sant über die Operation seines Kollegen spricht.

Dass Lynyrd Skynyrd auf Abschiedstour gehen, war unter anderem dem Gesundheitszustand Rossington geschuldet: “Ich will nicht sagen, dass wir niemals aufhören werden. Ich will nicht einfach sterben und dass es dann so endet. Klar ist es schwer darüber zu reden, aber das muss ich nunmal“, sagte Rossington vor dem Start der Tour 2018. Ob Rossington noch einmal zurückkehren wird, ist aktuell nicht klar.

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten

Die Hits von Lynyrd Skynyrd hört ihr natürlich auch bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Play-Button das Webradio ein.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek