09. Juli 2021 – Sebastian Tegtmeyer

37 Jahre nach Veröffentlichung

Das sagt Cyndi Lauper zum damaligen "Skandal"-Song "She Bop"

37 Jahre nach der Veröffentlichung ihres “Skandal”-Songs “She Bop” hat Cyndi Lauper auf Instagram noch einmal darüber gesprochen, warum der Titel damals für ordentlich Kontroverse gesorgt hat.

Foto: Picture Alliance
Foto: Picture Alliance

In einem Instagram-Post schrieb Lauper: "Die meisten Leute haben erst viel später verstanden, worum es in 'She Bop' ging, als ich in Dr. Ruths Radioshow auftrat... Plötzlich war ‘She Bop’ auf der ‘FilthyFifteen’-Liste des Parents' Music Resource Center mit Songs, die ihrer Meinung nach verboten werden sollten, wie 'Let Me Put my Love Into You' von AC/DC."

Lauper weiter: "Ich war so wütend, weil ich darauf geachtet hatte, dass ich bestimmte Dinge nie erwähne, damit kleine Kinder es nie erfahren. Und dann wurde ich wegen meiner großen Klappe enttarnt. Jetzt wusste jedes Kind, worum es ging, und das sollte nicht so sein. Oh, c'est la vie. Das ist französisch für "was auch immer". Wie auch immer, happy 37 zu meinem #Skandalsong!"

Zu ihrem Post hat Cyndi Lauper auch drei Videos gepackt: Der erste war aus dem Musikvideo zu "She Bop", gefolgt von einem Clip, in dem Lauper eine akustische Version des Songs singt. Der letzte Clip war von der kultigen Metal-Band GWAR, die den Song coverte.

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten, natürlich auch von Cyndi Lauper, und die meisten 80er für Hamburg hört ihr natürlich bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Play-Button das Webradio ein.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek