27. Juli 2021 – Sebastian Tegtmeyer

Beileidsbekundungen von Bowie-Team

Ehemaliger Gitarrist von David Bowie gestorben

John “Hutch“ Hutchinson, der unter anderem als Gitarrist zusammen mit David Bowie gespielt hat, ist am vergangenen Samstag (24. Juli) gestorben.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Hutchinson stieg 1966 in die neue Band “The Feathers” von David Bowie ein, zu der auch dessen damalige Freundin Hermione Farthingale gehörte. Allerdings zerbrach das Trio nach wenigen Monaten wieder, weil sich Bowie und Farthingale trennten. Musikalisch ist aus der vergangenen Zeit nicht viel übrig geblieben. Die Single “Ching A Ling” von 1968 schaffte es im Laufe der Zeit aber auf eine spätere B-Seite von Bowie.

Allerdings verhalf Hutchinson David Bowie zu dessen Superhit “Space Oddity”. Denn 1969 nahmen die beiden eine Demoversion des Songs auf, die dazu führte, dass Bowie den Titel kurze Zeit später veröffentlichte. Im Jahr 2009 schaffte es die frühere Version dann auf ein Re-Release von Bowies zweitem Studioalbum.

Über seine Zusammenarbeit mit David Bowie, die bis 1973 anhielt, spricht Hutchinson auch in seiner Biographie “Bowie & Hutch”, die 2014 erschienen ist.

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten

Die Hits von David Bowie hört ihr natürlich auch bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Play-Button das Webradio ein.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek