23. Juli 2021 – Sebastian Tegtmeyer

Sollte Corona-Impfung verpflichtend sein

Eric Clapton droht mit Absage von Shows

"Mr. Slowhand" Eric Clapton will nicht bei Veranstaltungen spielen, bei denen von den Besuchern eine Corona-Impfung verlangt wird.

Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Der Musiker hat den britischen Premierminister Boris Johnson und den Vorschlag seiner Regierung kritisiert, alle Konzertbesucher und Nachtclubs vor dem Betreten der Veranstaltungsorte ab Ende September vollständig gegen das Virus zu impfen.

Clapton droht mit Absage der Shows

Die Gitarrenlegende hat sogar damit gedroht, seine UK-Shows abzusagen. In einer Erklärung, die über den Telegramm-Account seines Architekten und Anti-Vaxxer-Freundes Robin Monotti Graziadei geteilt wurde, sagte Clapton: „Nach der Ankündigung des Premierministers am Montag, den 19. Juli 2021, fühle ich mich verpflichtet, eine eigene Ankündigung zu machen. "Ich möchte sagen, dass ich auf keiner Bühne auftreten werde, auf der ein diskriminiertes Publikum anwesend ist. Sofern nicht die Teilnahme aller Personen vorgesehen ist, behalte ich mir das Recht vor, die Show abzusagen."

Clapton hat für Mai 2022 zwei Shows in der Londoner Royal Albert Hall gebucht.

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten, unter anderem von Eric Clapton, hört ihr natürlich auch bei uns im Programm. Holt euch dafür einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Play-Button das Webradio ein.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek