12. Juli 2021 – Sebastian Tegtmeyer

Er brachte seine erste Single ins Radio

Jon Bon Jovi ehrt verstorbenen DJ mit emotionalen Worten

Mit einem emotionalen Post hat sich Jon Bon Jovi bei dem verstorbenen DJ Chip Hobart bedankt. Der hatte 1983 maßgeblich dafür gesorgt, dass Bon Jovis Song “Runaway” im Radio lief.

Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

“Runaway” war 1983 der Song, mit dem Bon Jovi ihre Weltkarriere begannen. Maßgeblich dazu beigetragen hat Chip Hobart, damals DJ bei dem amerikanischen Sender WAPP, der den Titel im Radio spielte. Jon Bon Jovi hat sich auf seinem Instagram-Kanal nun noch einmal mit emotionalen Worten bei dem DJ bedankt.

“Der Song klänge wie ein Hit”

Der 59-Jährige schreibt: "Jedes Kind träumt davon, seinen Song im Radio zu hören... 1983 habe ich es auf ein anderes Level gebracht, indem ich 'Runaway' zu einem Radiosender brachte. Es war ein brandneuer Sender außerhalb von New York City namens WAPP... sie waren so neu, dass sie keine Empfangsdame hatten, um mich davon abzuhalten, die Aufmerksamkeit von DJ Chip Hobart zu bekommen. Ich blieb nach seiner Schicht in der Nähe und erzählte ihm meine Geschichte. Wir spielten den Song, Chip sagte, der Song klänge wie ein Hit und verpflichtete sich, Runaway ins Radio zu bringen... das tat er..."

Weiter heißt es:"Ich habe ihm tausendmal für diesen Tag gedankt. Diese Woche wandte ich mich an meinen alten Freund, um ihn zu bitten, 'Runaway' bei einem ganz besonderen Projekt zu spielen, an dem wir gearbeitet haben. Ich fand heraus, dass Chip Hobart im März verstorben war... Danke mein Freund, zum 1001sten Mal. Wir werden ihm den ersten Spin widmen. Liebe Grüße an seine Familie."

Die beste Musik aus vier Jahrzehnten

Noch mehr von Bon Jovi hört ihr natürlich auch bei uns im Programm. Holt euch einfach unsere kostenlose App, hört uns über euren Smartspeaker oder schaltet mit einem Klick unten auf den Play-Button das Webradio ein.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek