18. August 2020 – Lilly Achilles

Konzertabbruch unter Tränen

Lungenentzündung bei Elton John diagnostiziert

Auf einmal blieb ihm die Stimme weg - und er musste das Konzert absagen. Elton John hat eine Lungenentzündung, weshalb er ein Konzert in Auckland abbrechen musste.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Das war ein Schock für die Fans von Elton John. Denn bei einem seiner Konzerte in Auckland, Neuseeland, musste dem Sänger von einem Mitarbeiter von der Bühne geholfen werden, nachdem seine Stimme plötzlich versagt hatte. Den Grund für den Abbruch des Konzerts konnte der Sänger erst danach liefern. Bei ihm sei eine Lungenentzündung festgestellt worden, und das am Tag des Konzerts.

Schock für Fans von Elton John

Elton John befindet sich gerade auf einer langen Abschiedstournee. Denn der 72-Jährige möchte nach so vielen Jahren im Showbusiness das Rampenlicht größtenteils verlassen. Bei einem Konzert in Auckland versagte dem Sänger nun die Stimme. Denn am Morgen des Konzerts wurde bei ihm eine Lungenentzündung diagnostiziert. Davon wussten seine Fans allerdings nichts, weshalb die Sorge auch groß war, als der Sänger sein Konzert auf einmal abbrechen musste und sogar von einem Mitarbeiter von der Bühne geholt wurde. Bei Instagram informierte er seine Fans nach dem Konzert mit den Worten: "Bei mir wurde heute früh eine Lungenentzündung festgestellt, aber ich wollte euch dennoch die bestmögliche Show liefern".

Doch längere Pause für den Sänger

In dem Post bedankt er sich außerdem bei seinen Fans, die ihn so viel unterstützt haben und ihm so viel Liebe entgegenbringen konnten. Die zwei kommenden Auftritt seiner "Farewell Yellow Brick Road"-Tour in Auckland wird der Sänger nun doch nicht wahrnehmen können, wie das Management des Sängers nun auf seiner eigenen Website bekanntgeben ließ. Die Lungenerkrankung sei doch stärker, als zunächst erwartet. Die beiden Konzerte, die in Neuseeland noch anstanden, wurden in den Januar 2021 verschoben.

undefined
HAMBURG ZWEI live ·
Audiothek