06. Oktober 2020 – Sebastian Tegtmeyer

Comeback bei Bon Jovi?

Frieden geschlossen: Jon Bon Jovi würde Richie Sambora wieder aufnehmen

Lange gab es erbitterten Streit zwischen Jon Bon Jovi und Richie Sambora. Jetzt ist aber alles wieder gut und Jon Bon Jovie überrascht mit einer mutigen Aussage.

Foto: Universal Music
Foto: Universal Music

Im Interview mit dem Sender "Rock Antenne" antwortet Jon Bon Jovie, ob er in seiner Karriere im Rückblick irgendetwas anders gemacht hätte: "Um ehrlich zu sein, nicht viel. Manche Dinge passieren eben und sorgen dafür, dass andere Sachen passieren. Ich wünsche mir aber zum Beispiel jeden Tag, dass Richie sein Leben in den Griff bekommt und immer noch Teil der Band wäre." Lustigerweise habe aber gerade dieser Umstand dazu geführt, dass die Band die Platte "This House Is Not For Sale" (2016) geschrieben habe und die Band überhaupt erst weitergemacht hätte. "Vielleicht wären wir faul geworden, aber durch all den Schmerz und die Leiden, konnten wir das machen."

Böses Blut zwischen den Musikern

Richie Sambora war von 1983 bis 2013 Teil der Band. 2013 verließ er die Band, als er einfach nicht zu einer Tour erschien. Gerüchte kursierten, er sei aus der Band geworfen worden. Jon Bon Jovie sagte aber selbst, dass er die Band aus freien Stücken verlassen hätte. Nach seinem Ausstieg ätzte er unter anderem gegen Frontmann Jon Bon Jovie, die Band sei lediglich eine Jon Bon Jovie Show samt Hintergrundmusikern gewesen. Jon zeigte sich hingegen von der Lebensführung von Sambora "irritiert". Inzwischen haben die beiden sich aber wieder ausgesprochen und wohl Frieden geschlossen.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek