10. September 2020 – Sebastian Tegtmeyer

Dubiose Aussage zu Corona-Heilmittel

Instagram löscht Post von Madonna

Auf Instagram pries Madonna ein Video an, indem es um Hydroxychloroquin als Corona-Heilmittel ging. Dieser Post wurde von der Plattform inzwischen gelöscht.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

In den letzten Wochen sorgte Madonna immer mal wieder für Irritationen auf ihren Social Media Kanälen. So bekamen Fans die Sängerin beispielsweise in ihrer Badewanne zu sehen, wo sie in einem Milchbad "tiefsinnig" über die Corona-Krise sinnierte. Nun hat die 61-jährige nachgelegt: Sie teilte ein Video der umstrittenen texanische Ärztin Stella Immanuel, die das Malaria-Mittel Hydroxychloroquin als Wundermittel gegen das Corona-Virus anpreist. Außerdem machte die Sängerin ihren Fans klar, dass ein Corona-Impfstoff seit Monaten verfügbar sei. Der würde aber noch zurückgehalten, "damit die Reichen reicher und die Armen und Kranken kränker werden".

Instagram löscht Madonna Post

Instagram und viele ihrer Fans fanden das Video gar nicht lustig, weshalb es von der Plattform gelöscht wurde. "Es habe falsche Behauptungen über Heilungs- und Präventionsmethoden für Covid-19 aufgestellt", so eine Facebook-Sprecherin. Zuvor hatte auch US-Präsident Donald Trump das Video geteilt - aber der wollte allen Bürgern ja auch Desinfektionsmittel einflößen, um eine Immunität gegen das Virus herzustellen...

Warnung vor Hydroxychloroquin bei Covid-19

Selbst die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor der Einnahme von Hydroxychloroquin bei einer Covid-19 Infektion. Stella Immanuel sprach sich in ihrem Video übrigens auch gegen das Tragen von Schutzmasken im Kampf gegen die Pandemie und weitere Corona-Auflagen aus. Auch früher schon sorgte die Ärztin für fragwürdige Aussagen. So macht sie beispielsweise Sex mit bösen Geistern für gynäkologische Probleme verantwortlich.

undefined
HAMBURG ZWEI live ·
Audiothek