10. September 2020 – Sebastian Tegtmeyer

"Das ist keine richtige Musik"

Mr. John hat etwas zu sagen

Es ist nicht das erste Mal, dass Elton John etwas an der modernen Popmusik auszusetzen hat. Jetzt packt er aus was ihn stört

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

In einem Interview mit "BBC" verriet der Singer-Songwriter kürzlich, dass er viele der aktuellen Charts nicht ernst nehmen kann. Um es direkt auszudrücken, sagte er, dass die meisten Hits in den Charts "keine echte Musik" seien.

Zu anspruchsvoll für die Charts

"Ich glaube richtige Lieder sind für die Charts zu anspruchsvoll geworden. Die meisten Songs in den Charts heutzutage sind keine richtigen Songs". Aber es ist schön zu hören, dass es da noch Ausnahmen gibt." Dabei erwähnt Elton Künstler wie "Father John Misty" und "Conan Gray".

Nur noch "Computer-Musik"

"Ich mag Leute, die Songs schreiben" und es gibt viele Leute, die das tun, aber viele von ihnen werden nicht im Radio gespielt, weil sie zu anspruchsvoll sind", sagte der kultige Rocker gegenüber "BBC". "Wir bekommen ständig Lieder zu hören, die mit dem Computer gemacht werden und das interessiert mich nicht". Das soll aber nicht heißen, dass John alle Musiker der neuen Generation lächerlich findet. Kürzlich war er in Lady Gagas "Chromatica" zu hören. John hat auch Rina Sawayama, Mac Miller und Young Thug wegen ihres künstlerischen Könnens unterstützt.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek