20. Oktober 2020 – Sebastian Tegtmeyer

Der Boss hat keinen Bock auf Donald

Wenn Trump wiedergewählt wird, wandert Springsteen aus

Sollte Donald Trump als US-Präsident wiedergewählt werden, spielt der “Boss” Bruce Springsteen mit dem Gedanken, nach Australien auszuwandern.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Dass Bruce Springsteen ein erklärter Gegner des aktuellen US-Präsidenten Donald Trump ist, ist keine Überraschung. Nun spielt der Boss sogar mit dem Gedanken, bei einer Wiederwahl Trumps nach Australien auszuwandern.

“Ich steige ins nächste Flugzeug”

In einem Interview mit dem australischen Daily Telegraph sagte Springsteen, dass er sich im nächsten Flugzeug nach Australien sehen würde, sollte Trump wiedergewählt werden. Davon geht der Boss aber nicht. Er glaubt, dass Trump gegen Joe Biden verlieren und das Weiße Haus räumen wird.

Neues Album erscheint Freitag

Am kommenden Freitag (23. Oktober) erscheint das neue Album "Letter to You" von Springsteen, das er gemeinsam mit seiner legendären E Street Band aufgenommen hat. Parallel dazu wird es auf Apple TV+ eine Doku über die Arbeiten am neuen Album geben.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek