07. Februar 2021 – Sebastian Tegtmeyer

Werbung für Jeep

Bruce Springsteen in Super Bowl Werbespot

Kaum ein Musiker steht so für die Vereinigten Staaten von Amerika wie Bruce Springsteen. Nicht zuletzt durch seine Hymne “Born in the USA”. Nun tritt der Boss für ein ur-amerikanisches Unternehmen in einem Super Bowl Werbespot auf: Jeep.

Foto: Shutterstock
Foto: Shutterstock

Für einen Super Bowl Werbespot wirbt Bruce Springsteen für die Marke Jeep. Die Botschaft: man solle sich in der Mitte treffen. Symbolisiert wird das durch eine winzige Kapelle in Kansas. Dazu hören wir Bruce sagen.

“There’s a chapel in Kansas
Standing on the exact center of the lower forty-eight.
It never closes.
All are more than welcome
To come meet here, in the middle.
It’s no secret the middle has been a hard place to get to lately
Between red and blue
Between servant and citizen
Between our freedom and our fear.
Now, fear has never been the best of who we are.
And as for freedom, it’s not the property of just the fortunate few.
It belongs to us all.
Whoever you are, wherever you’re from
It’s what connects us.
And we need that connection.
We need the middle.
We just have to remember the very soil we stand on is common ground.
So, we can get there.
We can make it to the mountaintop
Through the desert
And we will cross this divide.
Our light has always found its way through the darkness
And there’s hope on the road up ahead.”

Wie der Rolling Stone berichtet, wurde der Spot in den vergangenen Monaten über einen Zeitraum von fünf Tagen in Kansas, Colorado und Nebraska von Thom Zimny gedreht, der auch Springsteens Konzertfilm “Western Stars” aus dem Jahr 2019 inszenierte. Selbst Jeep wusste bis vor ein paar Wochen nicht, ob der Spot überhaupt zustande kommen würde, denn Bruce sagte erst zu Beginn des Jahres zu. Wie der Spot geworden ist, könnt ihr euch an dieser Stelle angucken.

undefined
HAMBURG ZWEI live
Audiothek