Eurythmics, Alben, Remastered, Platte

Von "Eurythmics" bis "Duran Duran"

Birgit Hahn zeigt euch ihre Lieblings-80er

Facebook & Co.
Birgit Hahn zeigt euch ihre Lieblings-80er

Birgit Hahn ist die Neue bei HAMBURG ZWEI und moderiert ab Montag (14.09.) den neuen HAMBURG ZWEI Morgen mit den meisten 80ern für Hamburg. Wie sehr Birgit die Musiker der 80er liebt, zeigt sie euch hier!

Birgit Hahn, Hamburg Zwei

Ab Montag (14.09.) hat HAMBURG ZWEI und die ganze Stadt zwei neue Stimmen im Ohr. Birgit Hahn und Onni Schlebusch moderieren den brandneuen HAMBURG ZWEI Morgen und bringen euch von montags bis freitags ab 5 Uhr mit den meisten 80ern für Hamburg aus dem Bett und direkt rein in euren Tag! Birgit Hahn ist ein Kind der 80er und liebt die Musik ihres und eures Lieblingsjahrzehnts bis heute. Welche Songs, bei Birgit bis heute in Dauerschleife laufen, verrät sie euch hier ganz exklusiv!

Birgits Lieblings-80er

TOP 10: "Happy Hour" von the Housemartins. Das war der erste Song, den ich von der Band wahrgenommen habe und außerdem habe ich mich spontan in die Stimme des Sängers Paul Heaton verliebt.

TOP 09: "Sweet Dreams" von den Eurythmics. Einer der besten Songs ever. Geniale Komposition und dazu die tolle Annie Lennox als Sängerin. Davon bekomme ich einfach nie genug.

TOP 08: "I won’t let you down" von PhD. Irgendetwas zwischen Ballade und Popsong mit fetten Synthis. Das war die zweite Single, die ich in meinem Leben gekauft habe und ich finde sie bis heute richtig gut.

TOP 07: "Our House" von Madness. Dieser leichte Ska-Einschlag war einfach cool. Mein älterer Bruder hat mich darauf gebracht. 

TOP 06: "What is love" von Howard Jones. Die erste Liebeshymne zu der ich getanzt habe. Und ich finde der Beat ist auch heute noch ganz frisch und ich bekomme dabei immer gute Laune. 

TOP 05: "Teenage Kicks" von The Undertones. Starker Beat, die unverwechselbarere Stimme von Feargal Sharkey und die perfekte Song für pubertierende Teenager. Da kann man seinen ganzen Frust mal ablassen. 

TOP 04: "Do you really want to hurt me" von Culture Club. Leichte Reggaebeats aus Großbritannien. Mit Boy George, der stark geschminkt mit Hut auch als Poster bei mir zuhause hing. Und damals hat sich keiner gefragt, ob er schwul ist. Er war einfach ein Mann, der sich als Mädchen wohl  gefühlt hat. 

TOP 03: "Making your mind up" von Bucks Fizz. Ich fand die Melodie toll und außerdem hat die Band damit den Eurovision Song Contest gewonnen. Das war meine erste Single, die ich gekauft habe. Für 6,00 DM. 

TOP 02: "Town called Malice" von The Jam. Habe ich durch den Film Billy Elliot wiederentdeckt. Gut zum Mitgrölen und ich habe immer versucht das Tempo Trommelsolos in der Mitte mitzutanzen. Ist mir nur selten gelungen. 

TOP 01: "Rio" von Duran Duran. Erst einmal war ich unsterblich in den Sänger Simon LeBon verliebt. Der Refrain ist so voller positiver Energie, dass er sofort überspringt und das Video wurde irgendwo in der Karibik gedreht. Das war so toll exotisch.

Einschalten - der neue HAMBURG ZWEI Morgen

"Die Hann oder der Onni - der HAMBURG ZWEI Morgen" hört ihr ab dem 14. September immer von montags bis freitags von 5 bis 11 Uhr bei HAMBURG ZWEI. Also unbedingt einschalten und euch von den beiden mit den besten Musiker der 80er wecken lassen!

HAMBURG ZWEI empfangt ihr über UKW auf 95,0, über die brandneue  HAMBURG ZWEI AppDAB+ oder den  HAMBURG ZWEI Webplayer. Schaltet doch unbedingt mal ein und erlebt Hamburgs neues Radio-Duo live on Air!

Verwandte Themen
Moderatorenbild Onni Schlebusch

Vengaboys bis Elton John: Onnis Lieblings 80er und 90er!

Onni Schlebusch 90er Kinderbild

Onni nimmt euch mit in seine 90er

50 Euro Scheine, Geld, Shutterstock

Der neue HAMBURG ZWEI Morgen - Registrieren und gewinnen!